Museen Weil am Rhein
Museum am Lindenplatz
Galerie Stapflehus
Landwirtschaftsmuseum
Textilmuseum
Dorfstube
Vitra Design Museum
Museum am
Lindenplatz
Galerie Stapflehus
Landwirtschafts
museum
Museum Weiler
Textilgeschichte
Dorfstube
Ötlingen
Vitra Design
Museum

Herzlich willkommen

Die vier städtischen Museen in Weil am Rhein sind dezentral an verschiedenen Punkten der Stadt gelegen. Während das Museum am Lindenplatz im historischen Ortskern des früheren Dorfes Weil mit einem engagierten Museumskreis Sonderausstellungen zu aktuellen wie historischen Themen veranstaltet, werden in den drei kleineren Museen speziell die Themen dokumentiert, die charakteristisch für die stadtgeschichtliche Entwicklung der Quartiere oder Ortsteile sind.  
 
Der bis zum Ende des 19. Jahrhunderts vorherrschende Agrarbereich wird in Altweil mit dem Landwirtschaftsmuseum (Produktion) und in Ötlingen mit der Dorfstube (Wohnen) dargestellt. Die bedeutende Textilgeschichte zwischen 1880 und 1982 wird in ehemaligen Werkstatträumen einer früheren Seidenstoffweberei in ursprünglich belassenen Räumen nachvollziehbar. Alle drei thematischen Museen sind an Originalschauplätzen, ja sogar in ursprünglich belassenen Räumen eingerichtet.  
 
Die städtische Galerie Stapflehus im ehemaligen Vogtshaus zeigt in Kooperation mit dem Kunstverein Weil am Rhein jährlich vier bis sechs Kunstausstellungen. Gruppenausstellungen, thematische Projekte, die Präsentation des Markgräfler Kunstpreises oder die Regionale im organisatorischen Verbund mit über zehn weiteren Galerien der Region gehören zum Profil der Galerie, die sich in den vergangenen zehn Jahren den Ruf als eines der wichtigsten Ausstellungshäuser für zeitgenössische Kunst im Kreis Lörrach verschaffen konnte.
 

Aktuelles

    Das Museum am Lindenplatz beteiligt sich nach zwei Jahren Zwangspause am Internationalen Museumstag.

Am So. 15.5.2022 von 13-18 Uhr wird ein umfassendes Programm angeboten.

Weitere Informationen unter Veranstaltungen.  

Am Sonntag, den 3. April 2022 öffnet das Landwirtschaftsmuseum nach der Winterpause wieder seine Pforten zur neuen Saison.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Ab April nehmen wir wieder Teile unseres Rahmenprogramms auf. Im Museum am Lindenplatz starten wir in den Frühling mit einer Sonntagsführungen und vor Ostern mit dem Ferienprogramm für die Museumskids. Mehr erfahren Sie unter Veranstaltungen.  
 


 
Neuer Ausstellungskatalog
„Landwirtschaftsmuseum Weil am Rhein. Ländliches Erwerbsleben im 19. und 20. Jahrhundert“

 
Der Katalog beleuchtet in einem historischen Teil schwerpunktmäßig die Landwirtschaft in Weil am Rhein und seinen Teilorten von 1800 bis 1970. Zweiter Bestandteil des Katalogs ist die fotografische Darstellung der im Museum ausgestellten Objekte mit ausführlichen Beschreibungen und Erklärungen.
 
Wie auch die Dauerausstellung des Museums sind die Kapitel des Katalogs in die Bereiche Weinbau, Obstanbau, Viehhaltung, Ackerbau und Grünlandbewirtschaftung eingeteilt.
 
Der Katalog kostet 14,90 Euro und ist im Museumsshop des Museums am Lindenplatz und in der Buchhandlung Lindow erhältlich.
 
Landwirtschaftsmuseum Weil am Rhein
Ländliches Erwerbsleben im 19. und 20. Jahrhundert

Kulturamt Stadt Weil am Rhein (Hg.)
ISBN-978-3-00-068731-9
Preis 14,90 Euro

  Verkaufsstellen:
Museum am Lindenplatz/ Museumsshop
Am Lindenplatz/ Bläsiring
79576 Weil am Rhein
Sa 15-18 Uhr und So 14-18 Uhr
 
Buchhandlung Lindow
Hinterdorfstr. 36
79576 Weil am Rhein
www.buchhandlung-lindow.de
     
  Ab April 2022 zusätzlich:
Landwirtschaftsmuseum
Bläsiring 10
79576 Weil am Rhein

Sonderausstellung im Museum Weiler Textilgeschichte Kunstvoll verwoben
 

Karola Kauffmann auf Tuchfühlung mit Schwarzenbach & Co.
7. Nov. 2021 – 17. Juli 2022

Karola Kauffmann ist eine der letzten Berufshandweberinnen in Deutschland. Sie webt ihre Stoffe, Kleider und Kunstobjekte auf über 200 Jahre alten Webstühlen, wie man sie früher, lange vor der Industrialisierung, zur Heimarbeit in den Stuben stehen hatte.
     
Menschen im Museum   Sonderausstellung im Museum am Lindenplatz 
Menschen im Museum # gemeinsam # lebendig # kreativ“
(12.6.2021-24.7.2022)

Was ist ein Museum?
Was passiert in einem Museum?
Welche Menschen gehören zum Museum dazu?
Und wer darf mitmachen?
 
Die Ausstellung „Menschen im Museum“ wirft verschiedene Perspektiven auf den Ort des Museums und wie er durch oder von Menschen belebt wird. Es ist ein kritischer Blick auch darauf, dass seit dem Frühjahr 2020 Kultur weltweit nicht mehr als systemrelevant gilt.
 
Die Ausstellung setzt sich aus drei Bereichen zusammen. Karl Abings Fotoarbeiten stellen Menschen in Museen auf der ganzen Welt dar. Hier steht die Wechselwirkung zwischen Ort und Objekten im Fokus. Die Fotografien von Siglinde und Bernhard Wißgott porträtieren hingegen die Menschen „hinter den Kulissen“, die zum alltäglichen Museumsbetrieb der städtischen Museen in Weil am Rhein gehören.
Ein dritter Teil hebt die Bedeutung der Museumspädagogik hervor. Fast 150 Kinder aus drei Ländern haben sich an der Weiler „Getty Challenge“, dem Nachstellen berühmter Kunstwerke beteiligt. Die kreativen Ergebnisse sind nun für ein Jahr im Museum und auf dem Lindenplatz zu sehen.


 
 

Suchen

mehr ...

Veranstaltungen

mehr ...
 

Museumspass
 
Museumspass
Bestellen Sie Ihren Museums-Pass online 

mehr ...   
 

Ausstellungen/
Archive


mehr ...

© Kulturamt Stadt Weil am Rhein  |  Humboldtstraße 2   |  D-79576 Weil am Rhein   |  Tel. +49 (0) 7621/ 704-412  |