Museen Weil am Rhein
Museum am Lindenplatz
Galerie Stapflehus
Landwirtschaftsmuseum
Textilmuseum
Dorfstube
Vitra Design Museum
Museum am
Lindenplatz
Galerie Stapflehus
Landwirtschafts
museum
Museum Weiler
Textilgeschichte
Dorfstube
Ötlingen
Vitra Design
Museum

Herzlich willkommen

Die vier städtischen Museen in Weil am Rhein sind dezentral an verschiedenen Punkten der Stadt gelegen. Während das Museum am Lindenplatz im historischen Ortskern des früheren Dorfes Weil mit einem engagierten Museumskreis Sonderausstellungen zu aktuellen wie historischen Themen veranstaltet, werden in den drei kleineren Museen speziell die Themen dokumentiert, die charakteristisch für die stadtgeschichtliche Entwicklung der Quartiere oder Ortsteile sind.
 
Der bis zum Ende des 19. Jahrhunderts vorherrschende Agrarbereich wird in Altweil mit dem Landwirtschaftsmuseum (Produktion) und in Ötlingen mit der Dorfstube (Wohnen) dargestellt. Die bedeutende Textilgeschichte zwischen 1880 und 1982 wird in ehemaligen Werkstatträumen einer früheren Seidenstoffweberei in ursprünglich belassenen Räumen nachvollziehbar. Alle drei thematischen Museen sind an Originalschauplätzen, ja sogar in ursprünglich belassenen Räumen eingerichtet.
 
Die städtische Galerie Stapflehus im ehemaligen Vogtshaus zeigt in Kooperation mit dem Kunstverein Weil am Rhein jährlich vier bis sechs Kunstausstellungen. Gruppenausstellungen, thematische Projekte, die Präsentation des Markgräfler Kunstpreises oder die Regionale im organisatorischen Verbund mit über zehn weiteren Galerien der Region gehören zum Profil
der Galerie, die sich in den vergangenen zehn Jahren den Ruf als eines der wichtigsten Ausstellungshäuser für zeitgenössische Kunst im Kreis Lörrach verschaffen konnte.
 

Aktuelles

SichelschenkiSichelhenki im Landwirtschaftsmuseum
Am Sonntag, 23. September von 14.00-18.00 Uhr
Fest mit Musik und Bewirtung
 
Am Sonntag, 23. September wird von 14.00-18.00 Uhr die Sichelhenki im Hof des Landwirtschaftsmuseums gefeiert. Die Sichelhenki wurde früher traditionell nach Beendigung der Ernte gefeiert. Die harte Arbeit auf dem Feld war geschafft. Die Felder waren abgemäht, das Getreide eingebracht. Die letzte Fuhre des Erntewagens wurde festlich geschmückt und von den Erntehelfern auf den Hof begleitet. Dort wurden die Arbeitsgeräte - die Sicheln, Sensen und Rechen - wieder unterm Scheunendach aufgehängt und bis zur nächsten Ernte aufbewahrt. Für die Erntehelfer gab es zum Dank ein Fest.
 
Auch die Museumssaison geht im Landwirtschaftsmuseum zu Ende. Am 15. Oktober schließt das Museum wieder seine Tore über den Winter. Symbolisch zum Ende des Museumsjahres feiern wir die Sichelhenki.
 
Die Landfrauen des Vorderen Reblands sorgen für das leibliche Wohl. Sie werden die Gäste mit Zwetschgen-und Apfelwaien zu Kaffee und herzhaften Zwiebelwaien mit neuem Süssen verwöhnen. Um 15 Uhr wird Erhard Zeh aus Haltingen mit seiner Gitarre und einem schönen Repertoire an alemannischen Liedern von beliebten und bekannten Mundart-Liedermachern auftreten.
 
Im Landwirtschaftsmuseum laden Mitmach-Angebote zum Ausprobieren und Verweilen ein. Die Besucher können sich den Melkschemel anschnallen und am Übungseuter melken, Getreide mahlen und beim Ratespiel mitmachen. Hörnerkappe, Schultertuch und Zylinder stehen für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung. Im Hof können dekorative Tierfiguren und Blumen aus Heu gebastelt werden.  
 
Informationen: Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an das Kulturamt der Stadt Weil am Rhein, Frau Simone Kern, Kuratorin
 
Landwirtschaftsmuseum: Tel: 07621/704416 oder per Email an
s.kern@weil-am-rhein.de
 
Adresse Museum:
Landwirtschaftsmuseum Altweil, Bläsiring 10, 79576 Weil am Rhein;
www.museen-weil.de

Haholingas ErbenLandwirtschaftsmuseum wieder geöffnet Rahmenprogramm zur Museumssaison 2018 andwirtschaftsmuseum wieder geöffnet Rahmenprogramm zur Museumssaison 2018
 
Das Landwirtschaftsmuseum hat seit dem 8. April seine Tore zur neuen Museumssaison wieder geöffnet.
 
Bis zum 14. Oktober kann das Museum jeden Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr besucht werden.

Für die Museumssaison 2018 wurde ein ansprechendes Rahmenprogramm mit vielfältigen Veranstaltungen zusammengestellt.

mehr...

ZeitenwendeLeben im Umbruch. Weil in den 1920er Jahren
 
Das Museum am Lindenplatz ist Teil der größten grenzüberschreitenden Ausstellungsreihe in einer europäischen Region zum Thema „Zeitenwende 1918/1919 zwischen Straßburg, Bern und den Vogesen im Bereich des Museums-PASS-Musées.

Am Sonntag, den 21.10.2018 um 11.15 Uhr wird die
Ausstellung eröffnet.














mehr...

 

 

 

Suchen

mehr ...

Veranstaltungen

mehr ...
 

Museumspass
 
Museumspass
Bestellen Sie Ihren Museums-Pass online
 

mehr ...   

© Kulturamt Stadt Weil am Rhein  |  Humboldtstraße 2   |  D-79576 Weil am Rhein   |  Tel. +49 (0) 7621/ 704-412  |